HOME

Top informiert und das völlig kostenlos! Abonnieren Sie das MEDTAX-Online-Magazin!

>> MEDTAX-Online-Magazin

Qualitätssicherung von Arztpraxen – neue QS-VO 2012

Am 16.12.2011 hat die Vollversammlung der österreichischen Ärztekammer die neue Qualitätssicherungsverordnung beschlossen, die mit 1.1.2012 die bisherige QS-VO 2006 ablöst.

Bei der Festlegung der Qualitätsmerkmale für Arztpraxen wird dabei besonderes Augenmerk auf folgende wesentliche Kriterien gelegt: 

  • Die Erreichbarkeit der Ordination
  • Die Einhaltung hygienischer Vorschriften
  • Die Notfallausstattung
  • Die Arzneimittelverfügbarkeit
  • Die apparative Ausstattung
  • Die fachliche Qualifikation
  • Das Beschwerdemanagement

Mit der vorliegenden Verordnung werden 2 Bestimmungen betreffend die Kontrollen durch die „Österreichische Gesellschaft für Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der Medizin GmbH“(ÖQMed) abgeändert:

Danach hat die ÖQMed die Mängelbehebungsaufträge betreffend Vertragsärzte und Vertragsgruppenpraxen jenen gesetzlichen Krankenversicherungsträgern und Krankenfürsorgeeinrichtungen unverzüglich und nachweislich schriftlich bekannt zu geben, die Vertragspartner des Vertragsarztes oder der Vertragsgruppenpraxis sind.

Weiter wird festgelegt, dass die ÖQMed die beabsichtigte Kontrolle durch einen Vor-Ort-Besuch von Vertragsärzten und Vertragsgruppenpraxen den entsprechenden gesetzlichen Krankenversicherungsträgern bzw. Krankenfürsorgeeinrichtungen unverzüglich und nachweislich schriftlich bekannt zu geben hat. Im Hinblick auf deren Berechtigung, einen Arzt der betreffenden Fachrichtung zur Teilnahme an der Kontrolle zu bestimmen, hat die ÖQMed auch den Termin für den Vor-Ort-Besuch unverzüglich und nachweislich schriftlich bekannt zu geben.


Quelle: ARD Nr. 6200/2/2012


<< zurück zur Übersicht
Dieser Beitrag wurde verfasst von

"Die Steuerberater"
Kenda & Lebersorger
Klagenfurt