HOME

Top informiert und das völlig kostenlos! Abonnieren Sie das MEDTAX-Online-Magazin!

>> MEDTAX-Online-Magazin

Zahnärztliche Assistenz – ein eigener Gesundheitsberuf wird geschaffen

Der Beruf der zahnärztlichen Ordinationshilfe war in Österreich bisher nicht gesetzlich geregelt; das in zahnärztlichen Ordinationen tätige Assistenzpersonal war daher nur berechtigt, als „Hilfspersonen“ nach den genauen Anordnungen und unter ständiger Aufsicht der Angehörigen des zahnärztlichen Berufs bzw. Dentisten Berufs tätig zu werden.

Mit der gegenständliche Novelle werden nun mit 1.1.2013 Regelungen über Beruf (Berufsbild, Tätigkeitsbereich, Berufspflichten etc.) und Ausbildung der „Zahnärztlichen Assistenz“ geschaffen und die Anerkennung dieses Berufs als Gesundheitsberuf gewährleistet.

Die Übergangsbestimmungen ermöglichen die Berufsausübung durch Personen, die mit Ablauf des 31.12.2012 im Rahmen des Kollektivvertrages für Zahnärzte in einem Angestelltenverhältnis als zahnärztliche Assistenten stehen und den Fachkurs in der Zahnärztlichen Assistenz erfolgreich absolviert haben.

Die Basis dafür bildet das Zahnärztliche Assistenz-Gesetz, BGBl I 2012/38, ausgegeben am 30.4.2012

 

Quelle ARD Nr. 6230 S. 4


<< zurück zur Übersicht
Dieser Beitrag wurde verfasst von

"Die Steuerberater"
Kenda & Lebersorger
Klagenfurt